FANDOM


SupermanSymbol_Dawn of Justice Logo_Justice League Wappen


Lois Lane ist Reporterin beim Daily Planet und die Lebensgefährtin von Clark Kent. Sie wurde für ihre Arbeit bereits mit dem Pulitzer-Preis geehrt.

Man of Steel


2013

Lois kommt an

Lois trifft auf Ellesmere Island ein.

Im Auftrag des Daily Planet recherchiert Lois Lane Im Fall des unbekannten geborgenen Objekts in Kanada auf den Ellesmere Islands. Nach der Dämmerung macht Lois ein paar Fotos von dem Fundort und entdeckt dabei einen mysteriösen Mann der sich auf den Weg zu dem Objekt gemacht hat. Sie ist neugierig geworden und folgt dem Mann, bis sie das Objekt betritt, wo sie auf einen Roboter trifft. Als sie ein Foto von dem Roboter machen möchte, greift dieser an. Schwer verletzt wird sie von Clark gerettet, der ihre Wunde mit seinem Hitzeblick verschließt. Anschließend wird sie bewusstlos und außerhalb des Objektes abgelegt. Nach dem Sonnenaufgang kommt sie zu sich und wird von dem Militär gefunden.
Lois diskutiert mit Perry

Lois diskutiert mit Perry.

Zurück in Metropolis reicht sie die Geschichte in der Redaktion ein. Ihr Redakteur Perry White glaubt ihr nicht, woraufhin sie beschließt den Internetblogger Glen Woodburn zu bitten den Artikel auf seinem Blog zu veröffentlichen. Anschließend macht sie sich auf den Weg, um mehr über den mysteriösen Fremden herauszufinden. So verfolgt sie die Spur des unbekannten Mannes und kommt schließlich in Smallville an, wo sie Martha Kent auf ihren Sohn Clark anspricht. Martha schickt die Reporterin zu dem Grab ihres Mannes Jonathan. Clark lässt nicht lange auf sich warten und erklärt Lois, warum seine Existenz geheim bleiben muss. Sie kann die Beweggründe nachvollziehen und entschließt sich, die Story fallen zu lassen.

Nach dem Treffen mit Clark kehrt Lois zum Daily Planet zurück, wo sie bereits von Perry erwartet wird. Dieser ist wütend, dass Lois ihren Artikel über den Blog von Woodburn veröffentlicht hat. Sie gibt an, dass sie die Story fallen lassen wird und akzeptiert die Abmahnung von zwei unbezahlten Wochen. Während Lois ihrer Arbeit nach geht und mit dem Kopierer kämpft, läuft die Praktikantin Jenny aufgeregt an ihr vorbei. Auf Nachfrage was los sei, berichtet Jenny, dass sie unbedingt die Nachrichten anschauen soll. Schließlich geht Lois ebenfalls zu den Fernsehgeräten und sieht auf den Bildschirmen die Aufnahmen eines UFOs, bis plötzlich das Licht erlischt und eine Nachricht von General Zod empfangen wird. Dieser verlangt die sofortige Herausgabe von Kal-El. Sollte dieser sich weigern, muss er mit den Konsequenzen zurecht kommen, die die Erde erfahren wird. Nach der Drohung und dem Ende der Nachricht geht das Licht im Gebäude wieder an.

Am nächsten Morgen brüht sich Lois einen Tee auf, als sie im Fernsehen ein Interview von Glen Woodburn sieht, der Lois als Quelle angibt, dass sie weiß wer Kal-El ist. In dem Augenblick klingelt ihr Handy. Perry ist am anderen Ende und möchte wissen wer dieser Kal-El ist. Er gibt weiter an, dass das FBI im Daily Planet ist und alles durchsucht. Lois sieht bei dem Gespräch aus dem Fenster und sieht einen Wagen vom FBI vorfahren. Sie beendet das Gespräch und macht sich sofort auf den Weg das Gebäude zu verlassen. Sie erreicht die Seitengasse, wird dort allerdings vom FBI gestellt und festgenommen.

Sie kommt erst wieder in Freiheit, nachdem sich Kal-El für sie eingesetzt und sich schließlich dem Militär ergeben hat. Sie trifft in einem Verhörraum erneut auf den Kryptonier und beginnt mit ihrer Befragung, als der Wissenschaftler Emil Hamilton, der sich mit einigen Soldaten hinter einem Spiegel-Glas befindet, diese unterbricht. Kal-El erklärt, dass er kein Feind ist, General Zod allerdings schon. General Swanwick, der sich ebenfalls hinter der Scheibe befindet erklärt, dass er den Befehl hat Kal-El den Kryptoniern auszuhändigen. Kal ist einverstanden.

In der Wüste, die als Übergabepunkt dient, verabschiedet sich Lois von Kal und geht hinter die eigenen Linien, als ein kryptonisches Transportschiff landet. Sub-Commander Faora-Ul steigt aus dem Schiff und richtet sich nach einer kurzen Begrüßung gegenüber Kal an Lois und verlangt, dass sie ebenfalls zu General Zod gebracht werden soll. Bevor die Situation eskaliert willigt Lois ein und betritt an der Seite von Kal das Raumschiff.

Während sie zum Mutterschiff unterwegs sind, kann Kal ihr heimlich den Kommandoschlüssel übergeben. Sie steckt ihn ein und bekommt anschließend von Faora einen Atem-Helm, damit sie auf dem Schiff atmen kann. Nach der Ankunft auf dem Mutter-Schiff werden Lois und Kal General Zod vorgestellt. Bei dem Gespräch mit dem General muss Lois mit ansehen, wie Kal plötzlich zusammen bricht. Sie bittet um Hilfe, die allerdings abgelehnt wird.

Lois Jor El

Jor El verhilft Lois zur Flucht.

Nachdem Kal weg gebracht wurde wird Lois von Car-Vex in eine Zelle gesperrt. Sie schaut sich um und entdeckt eine blau leuchtende Konsole, die eine Art Slot in Form des Kommandoschlüssels aufweist. Sie steckt den Schlüssel hinein und aktiviert die Konsole, als plötzlich das Bewusstsein von Jor-El vor ihr steht. Sie bittet ihn um Hilfe, nachdem er erklärt hat wer er ist. Jor-El erklärt der Journalistin wie man die Kryptonier wieder in die Phantomzone bekommen kann und verändert anschließend die Atmosphäre, so das Lois und Kal sich wieder normal auf dem Schiff bewegen können. Nachdem ein Alarm ausgelöst wurde, zeigt Jor-El wie Lois von dem Schiff fliehen kann. Dabei schaltet er einige Kryptonier aus und gibt Anweisungen wie sich Lois verhalten soll, um dem Gegner zu entkommen. Schließlich setzt sie sich in eine Rettungskapsel und wird in letzter Sekunde von Car-Vex angegriffen, der es gelingt die Kapsel zu beschädigen, so das Lois in den Eintritt in die Atmosphäre der Erde zu verbrennen droht.

Die Kapsel beginnt bei ihrem Flug an zu rotieren und zu brennen, was in Lois eine sichtliche Panik auslöst, bis Kal sie erreicht und abgefangen hat. Er breit die Reporterin und landet vorsichtig neben der Einschlagstelle der Rettungskapsel. Lois bedankt sich für die Rettung, wird aber kurz danach von Kal stehen gelassen, da dieser ohne Begründung einfach davon fliegt. Kurz darauf trifft ein Streifenwagen ein, der Lois aufnimmt und zu der Farm der Kents bringt. Dort angekommen findet sie neben dem zerstörten Haupthaus auch Martha und Kal vor. Sie läuft sofort auf sie zu, um ihnen von dem Wissen zu erzählen, das sie von Jor-El erworben hat.

Gemeinsam mit Superman, wie er von den Menschen mittlerweile genannt wird, und Colonel Hardy macht sie sich auf den Weg zu General Swanwick. Diesem stellen sie nach ihrem Eintreffen die Transportkapsel von Superman, sowie den dazugehörigen Plan vor. Sobald die Kapsel mit dem Mutterschiff kollidiert entsteht ein schwarzes Loch, das die Kryptonier in sich einziehen wird. Nachdem der General sein Einverständnis gegeben hat, schließt sich Lois der Mission und Colonel Hardy an.

Die Transportkapsel wird in ein Transportflugzeug geladen, um an das Mutterschiff der Kryptonier zu gelangen. Während Colonel Hardy die Maschine fliegt versuchen Emil Hamilton und Lois den Phantomantrieb der Kapsel zu starten, was allerdings nicht gelingt. Der Kommandoschlüssel wird von der kapsel nicht angenommen. Noch während sie über das Problem nachdenken taucht Zod mit dem Raumschiff von dem Ellesmere Island auf und eröffnet das Feuer. Bevor er den finalen Schuss abfeuern kann schlägt Superman in das Gefährt ein und erzwingt es zum Absturz. Lois schaut dem Raumschiff hinterher und bemerkt nicht, dass Hamilton dem problem mit dem Kommandoschlüssel näher gekommen ist. Plötzlich taucht Faora auf und entert das Flugzeug indem sie durch den Boden in den Transportraum eindringt. Durch die Wucht wird Lois an den Rand der offenen Transportluke geschleudert. Die anwesenden Soldaten eröffnen das Feuer, während Hamilton den Phantomantrieb der Kapsel starten kann. Colonel Hardy sieht nur noch eine Chance und steuert das Flugzeug direkt in das Mutterschiff der Kryptonier. Bei dem Manöver wird Lois von der Luke herausgeschleudert und stürzt in die Tiefe. Im Fall muss sie mit ansehen, wie sich die Phantomzone bildet und das Mutterschiff, wie auch das Flugzeug mit Hardy und Hamilton in sich aufsaugt. Plötzlich taucht Superman auf, der sich aus den Trümmern die das Erkundungsschiff verursacht hat, befreien konnte.
Perry Lois Trümmer

Lois nach ihrer Rettung.

Er fängt Lois auf und kann sie unter schwersten Anstrengungen nicht in die Phantomzone gesogen zu werden sicher auf die Erde absetzen. Lois bedankt sich mit einem Kuss, als General Zod auftaucht und es zum Kampf zwischen ihm und Superman kommt. Schließlich schlagen die beiden Männer durch das Dach des Hauptbahnhofes. Lois befindet sich in der Nähe und läuft in das Gebäude. Sie muss mit ansehen wie General Zod eine Familie mit seinem Hitzeblick ermorden möchte, Superman dies aber nicht zulässt und seinem Gegner das Genick bricht. Superman ist am Boden zerstört, dass er diesen Schritt gehen musste. Lois eilt sofort zu ihm und nimmt ihn in den Arm.

Später, nachdem wieder Ruhe in Metropolis eingekehrt ist und der Aufbau der Stadt begonnen hat, arbeitet Lois wieder im Daily Planet. Wie gewohnt versucht ihr Kollege Steven Lombard ihr eine Verabredung aufzuquatschen. Perry kommt hinzu und stellt Perry den neuen Mitarbeiter Clark Kent vor. Lois kann sich ein Lächeln nicht verkneifen und heist den neuen Kollegen willkommen.

Batman v Superman: Dawn of Justice


2015

Jimmy (4)

Lois trifft auf Jimmy Olsen.

Lois bekommt die Möglichkeit ein Interview mit dem War-Lord Amajagh im afrikanischen Nairomi zu führen. Nach ihrer Ankunft trifft sie auf den Fotografen Jimmy Olsen, der als Ersatz für ihren eigentlichen Kollegen anwesend ist. Sie ist wenig begeistert und macht dem Fotografen deutlich, dass er nicht reden soll. Kurz darauf kommt ein Geländewagen an, der signalisiert, dass die beiden Amerikaner einsteigen sollen.

Nachdem sie im Wagen Platz genommen haben wird ihnen ein Beutel über den Kopf gezogen, da sie den Weg zum Lager des Generals nicht sehen sollen. Dort angekommen werden sie auf die Knie geworfen, sowie der Beutel vom Kopf gezogen. Lois öffnet ihre Augen und blickt zuerst auf den Russen Anatoli Knyazev. Anschließend wird sie zum General gebracht um das Interview zu führen. Sie nimmt ihr Notizbuch und beginnt mit ihren Fragen. Plötzlich wird das Interview abgebrochen, da bei dem Fotografen ein Peilsender der CIA gefunden wurde. Der General verdächtigt auch Lois eine Agentin zu sein und zieht eine Pistole, während er auf Jimmy zu geht. Lois ist irritiert und beteuert, dass sie nichts von der Aktion der CIA gewusst hat. Jimmy wurde mittlerweile wieder auf seine Knie gedrückt. Er gibt an, dass Lois nur Mittel zum Zweck war, um an den General ran zu kommen.

Nachdem Jimmy vom General erschossen wurde, wird sie in das Haus des War-Lords gebracht. Amajagh beginnt mit dem Verhör, als es unerwartet zu einem Feuergefecht innerhalb des Lagers kommt. Sofort wird Lois vom General ergriffen, der seine Pistole auf ihren Kopf richtet. Kurz darauf stürzt etwas durch das Dach des Gebäudes. Nachdem sich der Staub etwas gelegt hat, blicken Lois und ihr Geiselnehmer auf Superman, der sich langsam aufrichtet. Während der General immer mehr in Panik verfällt, löst Lois ihren Griff vom Arm des War-lords und gibt dem Stählernen ein Zeichen. Sofort fliegt der Mann von Krypton auf den General zu, sodass dieser nicht rechtzeitig reagieren kann und reißt ihn mit sich. Lois ist befreit und kann das Gebäude verlassen. Sie begegnet trauernden Frauen, die bei dem Gefecht ihre Angehörigen verloren haben, sowie auf ein Einsatz-Team der CIA, das gerade das Lager betritt. Lois schaut sich um und entdeckt ihr Notizbuch, welches einen Treffer aus einem Gewehr abbekommen hat. Sie nimmt es aus dem Dreck, als sie von einem des CIA-Teams angesprochen wird.

Batman-vs-superman-trailer-screengrab-26

Lois wird von Clark in der Wanne überrascht.

Sie fliegt wieder in die USA, wo sich als erstes in ihre Wohnung fährt und beginnt ihre Sachen zu sortieren, die mit in Nairomi hatte. Schließlich fällt ihr Blick auf das Notizbuch und das Einschussloch. Es gelingt ihr das Geschoss mit einer Nagelpfeile aus dem Buch zu ziehen. Anschließend lässt sie sich Wasser in die Wanne ein und nimmt ein Bad. Während sie dies tut, muss sie sich das Geschoss immer wieder anschauen und darüber nachdenken, als Clark mit den Einkäufen nach hause kommt. Sie versteckt das Geschoss und konfrontiert ihn mit den Geschehnissen in Nairomi, und macht ihn über das Komitee der US-Senatorin June Finch aufmerksam. Clark gibt an die Menschen nicht getötet zu haben und steigt zu Lois in die Wanne. Schließlich schlafen sie miteinander.

Am nächsten Tag bringt sie das Geschoss zum Kriminallabor, um etwas mehr über das gewöhnungsbedürftige Stück heraus zu bekommen. Schließlich bekommt sie einen Anruf vom Labor, woraufhin sie sich sofort auf den Weg macht. Vor Ort wird ihr berichtet, dass so ein Geschoss nirgends zu kaufen gibt, nicht einmal auf dem Schwarzmarkt. Es ist den Fachkräften aus dem Labor gänzlich unbekannt. Lois fährt zurück zum Planet, um Perry von den Erkenntnissen zu berichten. Dieser ist wenig angetan, erlaubt der Reporterin aber nach Washington D.C. zu fliegen, um ihrer Spur nachzugehen.

Lois kontaktiert die Wissenschaftlerin Jenet Klyburn, die allerdings auch nicht mehr herausfinden kann. Das Material aus dem das Projektil besteht ist ihr sichtlich unbekannt. Mit dieser Info macht sich Lois auf den Weg zu Calvin Swanwick, der mittlerweile in den Stand eines Secretary berufen wurde. Sie konfrontiert ihn mit den experimentellen Waffen die in Afrika zum Einsatz gekommen sind und wird von ihm abgewimmelt. Sie wird energischer, wird aber von Swanwick mit ernster Stimme zurück gedrängt. Er findet es mehr als unangebracht von Lois, dass sie eine Verschwörungstheorie beweisen möchte, nur um den Superman-Vorfall in Afrika zu verschleiern, bei dem einige Menschen ums Leben gekommen sind. Anschließend lässt er die sprachlose Lois stehen.

Später trifft sie sich erneut mit Swanwick und übergibt ihm das Projektil, um gegen den Vorwurf der Verschleierung vorzugehen. Im Laufe des Tages treffen die beiden erneut aufeinander und Lois erfährt, dass der Vorfall eine Falle war. Ebenso berichtet Swanwick, dass das Projektil von Lex Luthor stammt, der auch seine Sicherheitsleute in der Wüste hatte. Lois wird einiges klar und sie verlangt die Veröffentlichung des Berichtes, was der Secretary allerdings ablehnt, da der Vorfall als "Geheim" eingestuft wurde.

Lois Gitter

Lois nach der Explosion des Kapitols.

Sofort ruft Lois ihren Chef Perry an und bittet ihn die Story zu veröffentlichen. Dieser lehnt ebenfalls ab, da er die Zukunft des Verlages in Gefahr sieht. Lois bleibt nichts anderes übrig, als selbst zum Kapitol zu fahren, in dem die Anhörung von Superman kurz bevor steht. Dank ihres Reporter-Ausweises kann sie bis zur Absperrung vorgehen und sieht wie Superman vor den Stufen der Treppen landet, um das Gebäude anschließend zu betreten. Lois erkennt, dass sie keine Chance hat ihm von den neusten Erkenntnissen zu informieren. Kurz nachdem Superman das Kapitol betreten hat, kommt es zu einer Explosion, bei der ein großer Teil des Gebäudes zerstört wird. Hilflos muss sie mit anschauen wie Verletzte und Tote aus dem Inferno gebracht werden. Superman hilft bei den Rettungen ebenfalls mit, bis die letzte Person aus dem Gebäude gebracht wurde. Schließlich fliegt er davon und ist auch für Lois nicht erreichbar.

Die Reporterin beginnt mit Nachforschungen und findet heraus, dass Wallace Keefe, der als Attentäter und Verursacher des Anschlags im Kapitol zählt, ein Opfer einer Intrige geworden ist. Sie setzt sich erneut mit Jenet Klyburn in Verbindung, die berichtet, dass der Rollstuhl aus dem selben Material bestand wie das Projektil, welches Lois in der Wüste gefunden hat. Auffällig ist, dass der Rollstuhl mit Blei ausgestattet war. Sie erkennt, dass Superman den Anschlag nie verhindern konnte, da er nicht durch Blei schauen kann.

BvS 290316 (4)

Lois in den Händen von Lex Luthor.

Sie macht sich auf den Weg nach hause, als sie erneut auf Anatoli Knyazev trifft, der sie mit Hilfe eines Komplizen entführt. Anschließend wird Lois mit einem Helikopter auf die Landeplattform des LexCorp-Towers gebracht. Dort wartet Lex Luthor bereits auf die Reporterin, der sie lediglich benutzt, um Superman herbei zu locken. Damit dies schnell gelingt schubst er die Frau von der Plattform. Lois stürzt schreiend in die Tiefe, wird aber nach ein paar Metern von Superman sanft aufgefangen und zur Erde gebracht. Mach einem Kuss fliegt der Mann aus Stahl den Tower wieder hoch, um Lex Luthor zu stellen.

Lois möchte mit dem Taxi zum Planet fahren, als sie von Superman angesprochen wird. Dieser gibt an, dass er Batman töten muss, um seine Mutter zu retten. Anschließend fliegt er nach Gotham. Die Reporterin eilt zum Planet und ordert vehement einen Helikopter, den sie von Perry auch zur Verfügung bekommt. Sofort fliegt sie nach Gotham und lässt sich in die Nähe des aktivierten Batsignals absetzen. Der Kampf zwischen den beiden Helden endet in einer verlassenen Halle, in die Lois läuft. Sie bekommt mit, wie Batman siegend mit einem Kryptonit-Speer über den verletzten Superman steht und wissen möchte warum der Name Martha vom Stählernen genannt wurde. Lois kann den dunklen Ritter beruhigen und erklärt, dass Martha der Name von Supermans Mutter ist. Batman erkennt, dass Superman menschlicher ist als er angenommen hat. Die beiden vertragen und trennen sich. Batman hat das Versprechen gegeben Martha zu retten, die sich in der Gefangenschaft von Lex Luthor befindet, während Superman zum kryptonischen Schiff fliegt, um die rätselhaften Energieblitze genauer zu untersuchen. Nachdem die beiden Männer das Gebäude verlassen haben nimmt Lois den Speer auf, den Batman hat fallen lassen, und wirft ihn in eine mit Wasser gefüllte Öffnung.

Batman Wonder Woman Lois bei toten Superman

Lois trauert um den toten Superman.

Anschließend beobachtet sie, wie Superman gegen das Monster Doomsday kämpft und später Unterstützung von Batman und Wonder Woman bekommt. Sie sieht im Speer die einzige Möglichkeit die Mutation zu töten und versucht die Waffe aus den Tiefen zu bergen. Dies gelingt ihr nicht, da durch den Kampf die Mauern über ihr zusammen brechen. Dem Ertrinkungstod nahe wird Superman auf sie aufmerksam und rettet sie. Anschließend nimmt er den Speer und rammt ihn in das Monster Doomsday. Dieser kann noch zum Gegenschlag ausführen und Superman töten. Lois kommt zu spät zum Ort des Geschehens und sieht wie die Leiche ihres Liebhabers von Batman und Wonder Woman geborgen wird.

Bei der Beerdigung von Clark bekommt Lois einen Umschlag von Martha überreicht, der von Clark stammt. Sie schaut hinein und zieht einen Ring heraus, den sie sich auch gleich auf den Finger zieht. Anschließend geht sie mit der Trauergemeinde zum Friedhof von Smallville, um Clark beizusetzen. Nachdem alle Trauernden gegangen sind bleibt Lois noch einen kurzen Moment und streut etwas Erde auf den Sarg. Anschließend verlässt auch sie den Friedhof.

Justice League

Lois alleine im Bett

Lois vermisst Clark.

Lois trauert und sucht die Reste der zerstörten Superman-Statue auf. Dort beobachtet sie einen Jugendlichen der eine Trauerspende zu den anderen Spenden legt. Nachdem Lois zu hause ist geht sie ins Bett und greift auf die leere Seite des Doppelbettes und muss an Clark denken.

Zurück beim Daily Planet trifft sie sich dort mit Martha, die erzählt, dass sie sich nach dem Verlust der Farm ein Apartment in der Nähe des Diners zugelegt hat. Lois hätte es besser gefunden, wenn Martha sich bei ihr gemeldet hätte, doch Clarks Mutter möchte Lois nicht einengen. plötzlich wird ihr Gespräch unterbrochen, als ein Kollege den Raum betritt und berichtet, dass er die "Entführungs-Story" bekommen hat und gerne die Nummer von Lois Kontakt haben möchte. Lois antwortet knapp, dass sie "Sie" anrufen wird. Der Kollege ist begeistert, dass er der erfahrenen Lois die Info über ihren "weiblichen" Kontakt entlocken konnte und verlässt den Raum wieder. Lois richtet ihren Kopf zu Martha und bemerkt, dass es sich nicht um einen weiblichen Kontakt handelt. Martha findet, dass diese Story eher etwas für Lois wäre, anstatt für den jungen Kollegen, doch Lois erwidert, dass sie nach dem Tod von Clark noch nicht so weit ist. Anschließend unterhalten sich die Frauen über die Verbitterung die momentan überall auf der Welt zu finden ist, vor allem seit dem Clark nicht mehr da ist.

Tage später wird Clark von den Helden der Justice League zum Leben erweckt. Der Kryptonier ist verwirrt und es kommt zum Kampf zwischen ihm und der League. Vorher hatte Bruce die Reporterin in das Vorhaben eingeweiht und sie als "Plan B" eingeplant. Schließlich wird Lois von Alfred zum Heroes Park gefahren, wo sie auf Clark trifft, der über dem Boden schwebt und Batman am Kopf haltend vor sich fixiert hat. Sie bittet Clark mit dem Kämpfen aufzuhören. Dieser scheint sich an seine Lebensgefährtin zu erinnern und wirft Batman zur Seite. Anschließend kommt er zu Lois herunter, um sie in den Arm zu nehmen. Schließlich fliegt er mit ihr zur alten Farm der Kents. Dort streift Clark durch das Maisfeld und geht seinen Gedanken nach, bis er von Lois angesprochen wird. Sie erklärt, dass sie nicht die taffe Reporterin war und er sehr von ihr enttäuscht gewesen wäre. Clark sieht das anders, da er derjenige war der gegangen ist. Anschließend küssen sie sich, bis Clark feststellt, dass seine Mutter auf dem Weg zur Farm ist. Anschließend gibt sie zu verstehen, dass sie ihm mehr Zeit zur Erholung gewünscht hat, sie ihn aber weg schicken muss. Schnell erkennt Clark, dass Bruce gemeint ist, was Lois bestätigt und vom Ende der Welt berichtet. Kurz darauf trifft Martha ein und kann es nicht glauben, dass ihr Sohn von den Toten auferstanden ist. Beide gehen aufeinander zu, um sich schließlich zu umarmen, während Lois im Hintergrund bleibt und die beiden beobachtet.

Zitate

Ich bin keine Lady, ich bin Journalistin.
 
— zu General Amajagh  in Batman v Superman: Dawn of Justice


Ich bin sehr zufrieden damit Pflegetipps für Katzenbabys zu schreiben.
 
— zu Martha Kent  in Justice League