FANDOM



Batman v Superman: Dawn of Justice lief in den USA am 25.03.2016 an, wobei die deutsche Premiere einen Tag vorher am 24.03.2016 stattfand. Der Soundtrack wurde am 18.03.2016 veröffentlicht. Seit dem 04.08.2016 ist der Film auf DVD, Blu-ray und Blu-ray 3D käuflich zu erwerben. Von der FSK wurde er ab 12 Jahren[1] frei gegeben.

Batman v Superman: Dawn of Justice ist die Fortsetzung von Man of Steel und demnach der zweite Film aus diesem Universum.

Handlung

Bruce Wayne hat erneut den Traum, wie seine Eltern beerdigt werden und er dies nicht ertragen kann. Er läuft in ein Waldstück, in dem er einen mit Brettern verschlossenen Brunnen übersieht und hinein fällt. Nach dem Fall schlägt er auf dem Grund auf. Etwas benommen schaut er sich um und entdeckt ein Nest mit Fledermäusen, die plötzlich aufschrecken und den Schacht hinauf fliegen. Durch die Geschwindigkeit und die Enge des Schachtes wird Bruce durch den Sog aufgenommen und wieder zurück an die Oberfläche gebracht.

2013
Die Umwandlung der Erde in das neue Krypton hat mit Hilfe des Weltenwandlers begonnen. Bruce macht sich sofort auf den Weg nach Metropolis, um sich ein eigenes Bild über die beginnenden Zerstörung zu machen. Nach der Landung mit seinem Helikopter nimmt er sich einen Jeep und fährt durch die Stadt, die durch die umherfliegenden Fahrzeuge und Gebäudereste immer mehr zerstört wird. Unterwegs ruft er im Wayne Financial Building an, um es evakuieren zu lassen. Zeitgleich schlagen Superman und General Zod in das Gebäude ein. Zod nutzt zum ersten Mal seinen Hitzeblick und zerstört dadurch einige Etagen des Firmensitzes. Viele schaffen es nicht aus dem Gebäude, als die oberen Etagen wegbrechen und auf der Straße aufschlagen. Bruce sieht den Einsturz und läuft sofort in die Richtung des zerbrechenden Wayne Financial Building. Dort angekommen findet er den Angestellten Wallace Keefe, auf dessen Beinen ein Stahlträger liegt. Sofort ruft Bruce einige Leute zu sich, die den Verletzten in Sicherheit bringen, nachdem er den Träger angehoben hat. Die Trümmer sind noch instabil und drohen weiter in sich zusammen zu brechen, da entdeckt Bruce ein kleines Mädchen, das weinend in dem Aufschlagbereich einer fallenden Mauer steht. Er läuft sofort zu dem Mädchen und bringt es in Sicherheit. Anschließend fragt er das verschmutzte Kind wo sich seine Mutter befindet. Mit Tränen in den Augen zeigt es auf die nicht mehr existenten Etagen des zerstörten Gebäudes. Bruce nimmt das Mädchen in die Arme und schaut zum Himmel hoch, wo er sieht wie der von Superman und Zod in mehrere Teile zerstörte Satellit in weitere Hochhäuser der Stadt einschlägt.

2015
Metropolis ist zum Großteil wieder aufgebaut und Normalität ist im Alltag der Bevölkerung eingekehrt. Die Meinungen über Superman sind bei den Menschen gespalten. Während er für einige einen Gott und Retter darstellt, gibt es auch viele die in ihm eine außerirdische Bedrohung sehen. Zu diesen gehört auch die Senatorin June Finch die eine Debatte darüber hält, ob die Taten Supermans richtig oder falsch sind. Alexander "Lex" Luthor lässt im Indischen Ozean die Umgebung des zerstörten Weltenwandlers durchsuchen. Die Taucher werden fündig und können einen großen Brocken Kryptonit bergen.

Lois Lane fliegt mit ihrem neuen Fotografen Jimmy Olsen nach Afrika, um ein Interview mit einem Terrorführer zu führen. In dem Terrorlager befindet sich auch Anatoli Knyazev, der sich die Kamera von Jimmy genauer anschaut, während Lois das Interview führt. Anatoli findet in dem Film einen Sender, den er sofort zerstört. Jimmy wird vor den Terrorführer auf die Knie gebracht. Lois ist geschockt und versichert, dass sie nichts mit der Spionage zu tun hat. Jimmy bestätigt dies und gibt zu für die CIA zu arbeiten. Der Terrorführer wartet nicht weiter und schießt dem Reporter in den Kopf. Lois wird in eine Hütte gebracht um weiter verhört, als man von weitem hört, wie die Schallmauer durchbrochen wird. Sofort eröffnen Anatoli und seine Leute das Feuer auf die anderen Terroristen, um anschließend das Lager zu verlassen. Kurz darauf trifft Superman ein und landet vor dem Terrorführer, der Lois mit einer Waffe bedroht. Superman wartet nicht lange und schaltet den Gegner aus.

Nachdem der Vorfall publik wird, wird Superman für die Todesopfer verantwortlich gemacht. Durch diese "Gewalttat" entscheidet sich der durch den Kampf zwischen Superman und Zod verstümmelten Wallace Keefe, die Superman-Statue mit dem Spruch Falscher Gott zu besprühen, was seine Verhaftung zur Folge hat. Später wird Wallace auf Kaution frei gelassen. Er möchte den Gönner kennen lernen und trifft auf Lex Luthor. Dieser schenkt ihm einen automatischen Rollstuhl und richtet eine Bitte an den beinlosen Mann. Er soll Kontakt mit der Senatorin June Finch aufnehmen, um einen Prozess gegen Superman zu halten.

Superman wird aufgefordert zu einer Anhörung in das Kapitol zu kommen. Er kommt dem nach und betritt den Kongress unter den Rufen von Demonstranten, deren Meinungen auf den Bezug des Stählernen sehr verschieden sind. Nachdem er den Rednerpult betreten hat, beginnt die Senatorin unter Beobachtung der Abgeordneten und vermeintlichen Opfern Supermans mit der Ansprache, als sie einen Hinweis von Lex Luthor auf ihrem Tisch entdeckt. Sie kommt ins Stocken und registriert, dass der Platz von Lex leer ist. Superman wundert sich über das seltsame Verhalten von June Finsch, als plötzlich der Rollstuhl von Wallace Keefe explodiert. Alle Menschen sterben in dem gigantischen Feuerball, lediglich Superman bleibt unverletzt.

Bruce Wayne sieht die Zerstörung des Kongresses im TV. Er ist davon überzeugt, dass Superman sterben muss und macht sich auf den Weg das im Indischen Ozean gefundene Kryptonit von Lex-Corps zu stehlen. Zurück in der Bathöhle absolviert er einige Tests mit dem Mineral und entwickelt schließlich Kryptonit-Gasgranaten, sowie einen Kryptonit-Speer.

Lex entscheidet sich nach dem Diebstahl die Leiche von Zod zu manipulieren. Er begibt sich in das kryptonische Schiff und lässt die Leiche in die Geburtenkammer gleiten. Anschließend gibt er noch etwas Blut von sich dazu, um ein neues Wesen zu erzeugen.

Zur selben Zeit wird Martha Kent entführt. Auch Lois wird von den Leuten Luthors gekidnappt, um später zu Lex auf das Dach seines Unternehmens zu bringen. Er erläutert ihr sein Vorhaben und schupst sie schließlich vom Dach. Sein Plan geht auf. Superman fängt Lois auf und setzt sie behutsam auf der Straße ab. Anschließend fliegt er zu Lex, um ihn zu stellen. Schnell macht der Unternehmer dem Außerirdischen klar, dass sich Martha in seinen Händen befindet. Für das Laufenlassen verlangt er vom Stählernen, dass er Batman tötet. Er hat für die Tat eine Stunde Zeit. Alle anderen Versuche seine Mutter zu retten oder Lex zu behindern führen zum sofortigen Tod der Frau. Superman fliegt sofort nach Gotham, wo Batman bereits in seinem Kampfanzug neben dem Batsignal auf ihn wartet.

Superman landet einige Meter vor Batman und versucht dem Dunklen Ritter über die Entführung seiner Mutter und die Erpressung Luthors aufzuklären. Dieser ignoriert den Stählernen und greift ihn anfangs mit Schallwellen, anschließend mit Maschinengewehren an. Die Angriffe bleiben ohne Erfolg. Superman verliert die Geduld und startet einen Gegenangriff, bei dem Batman einiges einstecken muss. Schließlich gelingt es ihm eine Kryptonit-Gasgranate abzufeuern. Superman atmet das Gas ein und büßt so seine Kräfte ein. Batman nutzt die Chance und kann seinen Gegner schließlich kampfunfähig machen. Gerade als er dem Mann von Krypton den Kryptonit-Speer in die Brust rammen möchte, kann Superman noch den Namen seiner Mutter sagen. Batman ist irritiert und kann nicht verstehen warum sein Gegner den Namen Martha nennt. Er wird ungeduldig und ist kurz davor den Speer zu nutzen, als Lois dazu kommt und aufklärt, dass der Name von Supermans Mutter Martha lautet. Batman erkennt die Parallele und bricht den Angriff ab. Superman hat nun die Chance Batman über die von Luthor inszenierten Machenschaften aufzuklären. Schnell sind sich die beiden Superhelden einig, dass Batman Martha Kent rettet, während sich Superman um Lex Luthor kümmert.

Batman gelingt es Martha Kent mit Hilfe seines Butlers Alfred ausfindig zu machen. Er gelangt durch einen Sprung seines Batwings in das mehrstöckige Gebäude ein und kann einige von Luthors Handlangern ausschalten, bis er schließlich in dem Raum gelangt, in dem die gefesselte Martha von Anatoli Knyazev bewacht und mit einem Flammenwerfer bedroht wird. Batman wartet nicht lange und bringt den Tank des Flammenwerfers zur Explosion, während er sich schützend auf Martha wirft. Anatoli stirbt bei der Rettung.

In der Zwischenzeit muss Superman mit ansehen, wie sich der mutierte Körper von General Zod aus seinem Geburtskokon befreit. Kaum das sich Doomsday, wie er von Lex getauft wird, komplett befreit hat, beginnt der Kampf zwischen ihm und Superman. Dieser stellt schnell fest, dass er keine Chance gegen die Mutation hat und schiebt sie ins All. Das US-Militär verfolgt den Kampf und berichtet die momentane Situation dem US-Präsidenten, der schließlich die Vernichtung der Kryptonier mit Hilfe einer Atomwaffe anordnet. Die Rakete verfehlt ihr Ziel nicht. Nach der Explosion fällt der Körper von Doomsday zur Erde zurück, während der vertrocknete Körper Supermans im All bleibt.

Batman, der sich auf den Weg nach Stryker's Island macht, sieht die Explosion der Atomwaffe, sowie Doomsday, der die Energie der Waffe aufnimmt nachdem er aufgeschlagen ist. Der dunkle Ritter beginnt sofort den Angriff auf das Monster, muss aber schnell feststellen, dass er kaum eine Chance hat. Schließlich wird er mit dem Batwing vom Himmel geholt. Doomsday versucht seinen Gegner mit seinem Hitzeblick zu töten, als plötzlich Wonder Woman auftaucht und den Strahl mit Hilfe ihrer Armbänder auffängt.

Dank der gelben Sonne erholt sich Superman schnell von dem Angriff der Rakete und fliegt zur Erde zurück. Die drei Superhelden versammeln sich, um gemeinsam gegen Doomsday zu kämpfen. Während des Kampfes kann Batman nicht viel ausrichten. Auch Superman verlässt nach einigen Minuten den Schauplatz, um den Kryptonit-Speer zu holen. Wonder Woman kann den übermächtigen Gegner so lange beschäftigen, bis Superman zurück ist. Dieser fliegt sofort auf den Mutanten zu und rammt ihm den Speer in den Oberkörper. Doomsday reagiert kann einen seiner Knochenauswüchse in die Brust Supermans treiben. Sterbend sacken beide zu Boden. Die beiden Helden bleiben fassungslos neben der Leiche des Kryptoniers stehen.

Während Superman ein Staatsbegräbnis bekommt, wird Clark in Smallville neben dem Grab seines Vaters beerdigt. Etwas Abseits beobachten Bruce und Diana die Zeremonie. Bruce fragt die Amazone, ob sie ihm behilflich ist andere Metawesen zu suchen. Diana erkennt darin keinen Sinn, während Bruce der Meinung ist, dass eine starke Truppe bald von Nöten sein wird.

Lois kann den Verlust nicht glauben und wirft eine Handvoll Sand auf den Sarg. Nachdem sie das Grab verlässt, bewegt sich die geworfene Erde und beginnt zu schweben.

Links

Making Of

Nachweise

  1. Quelle: FSK